PROJEKT 01: Bau Schulhaus

Beschreibung
Fotos

Reisebericht & Fotos

 

PROJEKT 02: Container-Verschiffung

Beschreibung & Fotos

 

PROJEKT 03: Hilfe für die Sturmopfer

Beschreibung & Fotos

 

PROJEKT 04: Bau Halle

Beschreibung & Fotos



PROJEKT 04:
Bau einer multifunktionalen Halle im Barrio Idong

 

Dieses Projekt realisieren zu dürfen, ist uns eine besondere Freude, denn mit der Eingabe dieses Hilfsprojekts haben wir 2013 den Preis für Entwicklungszusammenarbeit der Stadt Schaffhausen erhalten. Dieser mit CHF 25'000 dotierte Preis ermöglicht uns die Realisation einer Halle, die der Schülerschaft und der gesamten Dorfbevölkerung eine nachhaltige Unterstützung bieten soll.

Das Schulhausprojekt wurde von 2011-2013 in mehreren Etappen realisiert. Es wurden drei Klassenzimmer und ein Lagerraum gebaut. Im Frühjahr 2013 konnte das Schulhaus mit gespendetem Schulmobiliar aus der Schweiz eingerichtet werden.

Als Folgeprojekt entsteht 2015 eine multifunktionale Halle, die das Schulhaus erweitern soll. Die Halle soll einerseits der Schule und den Schulkindern zur Verfügung stehen und andererseits für die gesamte Dorfbevölkerung nutzbar sein. Eine solche Halle ist besonders während der Regenzeit (Monsun) von Juni bis Oktober von unschätzbarem Wert und ermöglicht dem Dorf und seiner Umgebung neue Möglichkeiten und Perspektiven.


(Beispiel einer Halle auf den Philippinen)

Beispiele für Nutzungsmöglichkeiten:

Planungsphase: 2014/2015

Bau: 2015

Grösse der Halle: ca. 40m x 20m

Bauart: Mauerwerk und Stahlkonstruktion (Holz ist wegen Gefahr von Insektenbefall nicht geeignet.)

Ausstattung: Küche/Kantine, Tische, Bänke, Sportinfrastruktur, verschieden einsetzbare (modulare) Infrastruktur für div. Anlässe, Toiletten- und Waschanlage

Zusammenarbeit: Wir pflegen einen steten Austausch mit der Schulleitung und dem ansässigen Gemeindeoberst des Dorfes (Barrio) Idong. Ebenso wird die Dorfbevölkerung in die Realisierung des Projekts miteinbezogen.
                                                        
Aufsicht: Cesar Germono, Bruder von Guadalupe Zoller-Germono. Er überwacht den Einkauf und den Einsatz des Materials, verhandelt vor Ort mit Partnern, koordiniert den Einsatz der Hilfskräfte und ist im Kontakt mit der Dorfbevölkerung. Der Verein alalay in der Schweiz koordiniert die Planung und  den Bau. Wir werden in regelmässigen Abständen vor Ort sein und den Fortschritt des Projektes begleiten und kontrollieren.

 

* STANDORT & VORBEREITUNG*

-----> Für die Bildbeschreibung mit der Maus über das entsprechende Foto fahren.

name name name name